Blog

Positive Schritte des Telefonmarketing

Erfolgreiches und positives Telefonmarketing

Worauf muss ich achten?

Ein individueller Telefonleitfaden bietet Ihnen eine große Hilfe für Ihre Telefonate. Er kann Sie entspannt durch jedes Gespräch führen. Da Sie die wichtigsten Gesprächselemente schriftlich fixiert haben, gewinnen Sie an Sicherheit. Gleichzeitig ist dabei Gesprächsführung bei Ihrer Telefonakquise oder Ihrem Telefonverkauf strukturiert, ziel- und kundenorientiert, und Sie erreichen Ihre gesetzten Ziele damit konsequenter.

Daher:

  • Schreiben Sie den Leitfaden in Ihren eigenen Worten um – das klingt authentisch.
  • Passen Sie diesen den Gegebenheiten individuell auf das jeweilige Produkt an.
  • Es ist nach wie vor wichtig, möglichst auf Fremdwörter und Fachbegriffe zu verzichten, es sei denn dass Ihr Gesprächspartner diese auch kennt und auch für sich selbst nutzt.
  • Sprechen Sie während des Telefonats mit lebendiger Stimme. Lächeln Sie am Telefon, schaffen Sie eine positive Atmosphäre, dies spürt auch Ihr „Gegenüber“
  • Halten Sie Ihren persönlichen Leitfaden immer griffbereit am Telefon.
  • Nutzen Sie vorausgegangen „Mailings und Anschreiben“ um jederzeit dem Kunden Wortgenau folgen zu können.

 

Kurzer Ausblick des Aufbau eines erfolgreichen Telefonats:

Ein gutes und erfolgreiches Telefongespräch besteht aus mehreren Phasen.

  1. Positiver Gesprächseinstieg (Begrüßung, Satz zur Sache)
  • Freundliche, professionelle Begrüßung
  • Nochmaliger Gruß mit persönlicher Anrede oder Bestätigung des Anrufgrunds, Erfragen des Anrufer Namens plus persönlicher Anrede
  1. Analyse (Warum rufen Sie an / ist der richtige Ansprechpartner am Telefon / hat er überhaupt gerade Zeit)
  •  Klärung der Kundenwünschen/Fragen
  1. Nutzenargumentation (für das jeweilige Produkt)
  2. Einwandbehandlung (sollte er Zweifel haben)
  1. Zielvereinbarung (Verbindlichkeit schaffen, Terminbestätigung, Bestätigung der Kundenbetreuung, regionale Nähe etc.)
  • Datenpflege/Adressprüfung (z. B. Schreibweise des Namens, Rufnummer für Rückruf, Erreichbarkeit)
  • offene Frage nach weiteren Wünschen
  1. Seinen persönlichen Vorteil / Vorteile für das Unternehmen (Genau seinen Vorteil noch einmal ansprechen, sinnvoll sind hier vorher gemachte, negative Erfahrungen des Gesprächspartners-      diese dann ins Positive zu setzen)
  2. Professioneller Gesprächsabschluss (auch hier Verbindlichkeit schaffen, Freundlichkeit wahren)
  • Positive Zusammenfassung
  • Konkreter Verbleib / Aufforderung zur Tat
  • Dank, Verabschiedung

Nähere Informationen zur Anwendbarkeit für Ihr Unternehmen besprechen wir gern in einem persönlichen Gespräch.

Kontaktieren Sie uns und erhalten eine kostenlose Erstberatung (Kontakt) Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und beraten Sie gern!